Das Orchester


Abschluss der ersten Sommerakdemie 2009

Abschluss der ersten Sommerakdemie 2009

2008 wandte sich die irakische Pianistin, Zuhal Sultan, an die britische Öffentlichkeit um für die Unterstützung einer großartigen Idee zu werben: der Gründung eines nationalen irakischen Jugendsinfonieorchesters. Sie fand ein breites Presse-Echo und fand auf diesem Weg den Dirigenten des Orchesters Paul MacAlindin und die Unterstützung des British Councils.

Im Sommer 2009 trafen sich 33 junge irakische Musiker in der kurdischen Stadt Sulaimaniya, um zum ersten Mal gemeinsam in einer zweiwöchigen Sommerakademie klassische Musik zu spielen. Zum Abschluss gaben sie Ihr erstes öfftliches Konzert.

Die zweit Sommerakademie fand 2010 in Erbil, der Hauptstadt des nördlichen Irak statt. Das Abschlusskonzert in Beisein des Ministerpräsident der kurdischen Regionalregierung Barham Salih und seinen Kabinettskollegen war ein großer Erfolg.

2011 traf sich das Orchester erneut zur Sommerakademie in Erbil, wo sie auch wieder ein erfolgreiches Abschlusskonzert gaben. Unmittelbar daran schloss sich die Einladung zum Beethoven Fest in Bonn an. Nach einer weiteren Probenphase in Bonn traten Sie dann in der Beethovenhalle im Rahmen des Festivalprograms auf. Den Solopart des Mendelsonschen Violinkonzerts übernahm die gefeierte Violinistin Arabella Steinbacher. Im Publikum saßen der irakische Botschafter und Bundespräident Christian Wulff, welcher als Schirmherr für das Projekt fungierte. Das Bonner Publikum feierte das Orchester mit großem Jubel.

2012 lud das Edinburgher Jugendorchester zur Sommerakademie in Edinburgh, Schottland, ein. Das Orchester gab mit großem Erfolg Konzerte in Glasgow, Edinburgh und als Höhepunkt in der ausverkaufen Queen Elisabeth Hall in London.

2013 fand die Sommerakademie des Orchester in Aix-En-Provence, Frankreich, im Rahmen des dortigen internationalen Jugendorchester-Festivals statt. Auch dort fand das im ausverkauften Konzerthaus vor einem restlos begeisterten Publikum statt.

Im Herbst des gleichen Jahres fuhren zum ersten Mal Mitglieder des Gürzenich Orchesters, Köln, in den Irak um Vorort Meisterkurse zu geben.

2014 wurde die offizielle Patenschaft des Kölner Gürzenichorchesters für das Meisterklassenprojekt im Irak bekannt gegeben. Die Sommerakademie sollte dieses Mal in den USA stattfinden. Alle Pläne wurden von dem hereinbrechenden Bürgerkrieg zunichte gemacht.